60.Treffen Februar 2021

Bildergalerie zum Treffen

Fernsehbericht vom Frankenfernsehen

Für unsere 60. monatliche Ausgabe hatten wir uns etwas Besonderes einfallen lassen.
WIe bestellten einen Hähnchengrillwagen und orderten 200 halbe Hähnchen "to Go" und gaben auch noch ein Getränk dazu aus.

Vielen Dank an die Jungs von Meskur Aladin, die uns die Grillhähnchen mit Brötchen zu einem absolut faien Preis abgegeben haben.

Ein weiteres Highligt war eine Spende von 1000 FFP2-Masken. 
DIe Masken spendete uns Burak Yesil von der Karosserie- und Lackierbetrieb Am Norisring.
Aber Burak brachte nicht nur die Masken vorbei, sondern auch gleich noch Carina - amtierende Miss Nürnberg - mit.

Eigentlich wollte die Beiden nur eine Stunde bleiben, um ein paar der gespendeten Masken zu verteilen.
Aber es gefiel ihnen so gut, dass Carina so lange blieb, bis sie zu einem weiteren Termin musste.
Und Burak war so begeistert, dass er von Anfang an bei der Ausgabe bis zum Ende mitgeholfen hat, egal ob es um das Entgegennehmen von Spenden war oder aktiv bei der Ausgabe der Tüten.

Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen kamen um die 300 Hilfsbedürftige zu unserer Ausgabe, um sich mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln und Kleidung zu versorgen.

Was auf Fotos oder Videos immer so einfach und spielerisch ausschaut, ist für unsere ehrenamtlichen Helfer im Vorfeld schon eine große Herausforderung.
Es müssen Spenden organisiert, teilweise noch irgendwo abgeholt und alles, was zur Verteilung gehör, auch noch entsprechend koordiniert werden.

So schaut z.B. unser Vereinsanhänger aus, wenn wir zum Aufbau unserer Treffen fahren.
Eigentlich schon fast voll bis unter das Dach gepackt.

WIr brauchen Tische, zwei Zelte, Absperrungen und im Anhänger sind dann noch die ganzen Kisten mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln.

Aber das ist nur ein kleiner Teil der Sachen, die wir verteilen und des Equipments.

VIele Spenden werden auch direkt beim Treffen abgegeben oder von unseren Helfern im Auto bzw. auch ganze Sprinter voll, vorbei gebracht.

Unsere aktiven Helfer nehmen z.B. Fahrstrecken von über 140 Kilometern einfache Fahrt auf sich, um bei unseren Ausgaben helfen zu dürfen und bringen dann auch noch ein ganzes Auto voller Lebensmittel und Getränke mit.

Wobei der Anhänger nach dem Treffen wieder genau so voll ist, da ja die ganzen Kartonagen und auch teilweise Spenden, die leider nicht mehr für eine Verteilung taugen, dann wieder zur Entsorgung mitgenommen werden müssen.

Eine schöne Spende an Obst und Gemüse und anderer Lebensmittel brachten uns die Lebensmittelretter vorbei, die für solche Aktionen mit Lastenfahrräder unterwegs sind.
Auch viele Privatpersonen brachten uns Lebensmittel- und Kleiderspenden direkt vorbei.
Unseren herzlichsten Dank an all die Menschen, die uns mit Spenden unterstützen, denn jede Spende erleichtert uns unsere so wichtige Arbeit und spart unserem Verein Geld, da wir so weniger Lebensmittel zukaufen müssen.

Wir haben im Januar bei unserem Treffen angefangen, unsere OHA Card auszugeben und auch im Februar noch ein paar Karten verteilt.
Durch die Verteilung dieser Karten können wir im Vorfeld schon planen, wieviel Lebensmittel wir z.B. einkaufen müssen.
Wir haben 200 Karten ausgegeben und stellen so sicher, dass für 200 Hilfsbedürftige jeden Monat genügend Lebensmittel vorhanden sind.

Es ist sehr schwierig, zu sagen, wieviel Menschen auch ohne OHA-Karte kommen. Wir verteilen auf jeden Fall immer alles, was wir da haben.
Bei diesem Treffen bekam jeder der 300 Hilfsbedürftigen eine Tüte mit Lebensmitteln und auch Kleidung, Schlafsäcke usw. dank der großzügigen Spenden, die wir erhalten hatten.

Dank des ausführlichen Zeitungsberichts im Januar über unsere Arbeit zeigten auch einige Leute Interesse an unserer Arbeit und unserem Verein.
Zwei Damen wollten sich unsere Arbeit vor Ort einmal ansehen und halfen dann gleich aktiv bei der Kleiderausgabe mit.
Und auch zwei Männer waren da, um sich zu informieren und sich unsere Abläufe vor Ort anzusehen.

Alle Vier waren begeistert. Unsere Treffen sind zwar schon stressig, aber das ist ein positiver Stress. Und die Dankbarkeit, die man von so Vielen zurück bekommt, ist einfach unbezahlbar.
Es ist wirklich schön, zu sehen, dass es nicht nur so viele Menschen gibt, die uns mit Spenden unterstützen, sondern auch Menschen, die aktiv anderen helfen wollen.

Hier einmal in Zahlen, wieviel Helfer jeden Monat benötigt werden, um so eine Ausgabe reibungslos und Coronakonform abhalten zu können:

  • 5 Helfer/Innen bei der Kleiderausgabe
  • 5 Helfer/Innen zum Verpacken der Tüten (Lebensmittel und Hygieneartikel)
  • 2 Helfer/Innen bem Hähnchengrill
  • 11 Security-Helfer

Das sind mehr als 20 Menschen, die ehrenamtlich ihre Freizeit und Lebenszeit - was das Wichtigste ist, was ein Mensch einem anderen schenken kann - von Herzen zu geben vermag, um anderen, hilfsbedürftigen Menschen das Leben ein klein wenig zu erleichtern und etwas Freude und Glück zu schenken.
Vielen Dank von Seiten der Vorstandschaft an alle Helfer. Ohne euch hätten wir keine Chance, so vielen Menschen Monat für Monat helfen zu können.

Alle Bilder und Videos sind absolut kein Vergleich, wenn man eine unserer Ausgaben selber erlebt hat.
Die Eindrücke, die man dabei erhält, prägen einen und geben Anlass, über viele Themen nachzudenken und man erhält ein ganz neues Weltbild.

Als Abschluß dieses Berichtes ein Video von unserer Ausgabe von unserem Gründungs- und Ehrenmitglied Manni:

 

 

Cookies sind Textdateien, die automatisch bei dem Aufruf einer Webseite lokal im Browser des Besuchers abgelegt werden. Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, auf individuelle Interessen abgestimmte Informationen auf einer Seite anzuzeigen. Auch Sicherheitsrelevante Funktionen zum Schutz Ihrer Privatsphäre werden durch den Einsatz von Cookies ermöglicht. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot Ihren Kundenwünschen bestmöglich anzupassen und die Seiten-Nutzung so komfortabel wie möglich zu gestalten. Mit Anwendung der DSGVO 2018 sind Webmaster dazu verpflichtet, der unter https://eu-datenschutz.org/ veröffentlichten Grundverordnung Folge zu leisten und seine Nutzer entsprechend über die Erfassung und Auswertung von Daten in Kenntnis zu setzen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung ist in Kapitel 2, Artikel 6 der DSGVO begründet. Quelle: https://eigene-homepage.net/cookie-hinweis To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

  I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive Module Information