Treffen März 2021 

Bildergalerie zum Treffen

Für unser Treffen wurden wir mit einer absoluten Super-Spende der Firma Fun of Europe überrascht.
So bekamen wir nicht nur einen Sprinter und einen Kombi voller Artikel zu unserem Lager geliefert.
Da waren viele Hygieneartikel dabei, vorgepackte Tüten für Erwachsene und für Kinder, Masken und vieles mehr.
Und eine zweite Lieferung wurde sogar noch zu unserem Treffen gebracht.
Vielen Dank von uns an die Mitarbeiter von Fun of Europe, die die ganzen Tüten verpackt haben und den Rudi (Chef) mit Familie für das Liefern.

Vermittelt wurde uns dieser Kontakt über die Obdachlosenhilfe Nürnberg.
Die Marion von der Obdachlosenhilfe Nürnberg ließ es sich auch nicht nehmen, bei unserer Ausgabe die ganze Zeit mit an vorderster Front zu stehen und gemeinsam mit unserer Rosi die Tüten zu verteilen.

Hygieneartikel und Süßwaren

 

Ein Auto voll vorgepackter Tüten mit Süßwaren
für Erwachsene

VIele Tüten mit Süßwaren 
für Kinder

An dieser Stelle möchte ich noch einmal unser Ausgabekonzept erläutern, dass bei einigen unserer OHA´s noch nicht so ganz verstanden wird.
WIr haben im Januar bei unserem Treffen die OHA-Card an knapp 200 Menschen ausgegeben. Ausgewählt wurden Leute, die schon sehr lange zu uns kommen oder bei denen wir der Meinung waren, dass sie auch wirklich bedürftig sind.
So haben wir eine Richtlinie, mit der wir planen können. Für diese 200 Menschen sind auf jeden Fall bei jeder Ausgabe dann genügend Lebensmittel, Hygieneartikel usw. vorhanden.
Sollten doch einmal die Lebensmittel ausgehen, da wir ja auf Spenden angewiesen sind und nicht wissen, wieviel wir gespendet bekommen, dann haben wir immer für jeden Bedürftigen noch einen 10,-€ Einkaufsgutschein.
Zu unseren Treffen kommen jeden Monat zwischen 200 und 300 Hilfsbedürftige. WIr wissen aber im Vorfeld nie, wie viele wirklich kommen. Deshalb wurde beschlossen, auf jeden Fall immer für 200 OHA´s genügend Lebensmittel usw. vorzuhalten.
Zuerst kommen bei unseren Treffen dann immer diejenigen dran, die auch eine OHA-Card haben. Wenn diese ihre Tüten erhalten haben, dann bekommen die anderen, die keine Karte haben,  das, was noch  vorhanden ist.

Hier ist diese Ausgabe im März ein sehr schönes Beispiel:
Von den guten 200 Menschen, die zum Treffen kamen, hatten circa 130 eine OHA-Card. Somit bekamen auch alle anderen etwas.
 

WIr hatten im Vorfeld schon 200 Portionen Wurstpakete mit je einem Kilo geordert, natürlich mit Spendengeldern bezahlt, die wir bei der Metzgerei Kupfer in Heilsbronn, auch einem unserer Sponsoren, abgeholt haben.
WIe zu sehen ist, war unser Auto mehr als voll.

Zusätzlich haben wir auch wieder unseren Peter, den Schweinemann, geordert und es gab Pulled pork im Weckla.
Der Peter hatte uns 2017, 2018 und 2019 für unsere Weihnachtsfeier jedes Jahr ein oder auch zwei ganze Schweine vom Grill gesponsort. Doch auch ihn haben die Coronamaßnahmen hart getroffen.
Und so können wir nun ein wenig wieder zurückgeben, wenn wir es ihm ermöglichen, bei unseren Treffen die Essen, die wir von unseren Spendengeldern bezahlen, to Go auszugeben.

Für viele der Menschen, die zu uns komme, sind die Essen to Go schon ein wahres Highlight.
Da wir im Moment ja selber kein warmes Essen ausgeben dürfen und solange  wir es uns auch noch leisten können, werden wir das auch die nächsten Monate beibehalten.
SIcherlich können wir nicht jeden Monat in einem solchen Umfang Lebensmittel und Hygieneartikel verteilen, da wir immer auf Spenden angewiesen sind. Wenn wir viel gespendet bekommen, so können wir auch viel ausgeben.

Vielen Dank an dieser Stelle an alle Spender, die uns und unsere ehrenamtliche Arbeit unterstützen.
So bekamen wir z.B. auch von einer Dame 15 vorgepackte Tüten mit Lebensmitteln.  Auch etliche andere Privatleute brachten noch Spenden in Form von Lebensmitteln vorbei.

Es ist immer schön, zu sehen, welche Wirkung eine aktive Teilnahme bei einer unserer Ausgaben auf Menschen hat, die noch nicht dabei waren.
Hier möchte ich einmal unseren André zitieren, der bei diesem Treffen einmal als Security ausgeholfen hat:

Es war schön, heute mal wieder bei den Heinzelmännchen mitwirken zu dürfen.
Es ist toll zu sehen, wo unsere Spenden für einen sehr guten Zweck eingesetzt werden.

War aber auch mal wieder ganz schön was fürs Gemüt... Denn einerseits ist es schön, wenn sich Menschen (95% alte Leute) so wahnsinnig über ne Tüte Lebensmittel, etwas Süßigkeiten für die Enkel und einen Gutschein für ein Pulled pork Sandwich freuen, so etwas ist in deren Leben absoluter Luxus!.

Andererseits ist es eine Schande für unsere Stadt, unser Land, dass es so etwas gibt. Uns geht's so gut, wir schleudern Geld für scheiße raus und alte Menschen, die unser Land zum Teil aufgebaut haben, müssen hungern.... Das will nicht in meinen Kopf.

Aber man muss die positiven Erlebnisse überwiegen lassen. Und es tut einfach mega gut, wenn man über 300 Menschen in 4 Stunden wenigstens mal kurz mit einer Kleinigkeit glücklich machen kann.

Danke an alle Heinzelmännchen für dieses unermüdliche Engagement und natürlich an alle Spender, die meinem Aufruf gefolgt sind und Geld gegeben haben.
Das zeigt mir, dass es echt noch viel Gutes gibt.
Eines möchte ich noch loswerden an alle Facebook-Jammerweltmeister, denen es ja so schlecht geht.

Ich lade jeden von euch ganz herzlich und freundlich ein, mich mal zur nächsten Ausgabe oder Tour zu begleiten.
Ich wette mit euch, es dauert nur Minuten, um euer Weltbild zu ändern! Und dann unterhalten wir uns mal über echte Probleme.

Auch wenn Andrè wirklich Klartext geschrieben hat,  man kann doch deutlich sehen, welche (positive) Emotionen so eine Verteilung von uns bei unseren Helfern auslöst.

Aber auch einer unseren OHA`s hat zur Ausgabe ein paar schöne Worte geschrieben:

Ich muss ganz ehrlich sagen dass ich heute auch bei der Ausgabe mit dabei war!
Und ich kann sagen, das alles perfekt organisiert war und alle Anwesenden mit Sicherheit genügend bekommen haben!
Außerdem möchte ich den beteiligten Personen inklusive den Securities ein großes Lob aussprechen, dass dieser Tag so gut abgelaufen ist!
Danke an alle Beteiligten!
Ihr seid Spitze!

Solche Worte zu lesen oder auch die vielen Manschen, die sich bei unseren Treffen direkt bei uns wirklich von Herzen bedanken, sind der Grund dafür, dass wir das machen.
Da an diesem Tag auch eine Demo in Nürnberg abgehalten wurde, war schon im Vorfeld die Präsenz der Polizei verstärkt.
Vor allem die Polizisten, die uns noch nicht kannten und sich unsere Ausgabe etwas genauer anschauten, hatten ein Lob für uns und waren mit unserem Hygienekonzept und unserer Arbeit sehr zufrieden.

Leider gibt es wie überall auch gewisse Schattenseiten.
Nachdem wir im letzten Monat bemerkt haben, dass die ausgegebenen OHA-Karten einfach ausgetauscht worden sind, haben wir uns dafür entschieden, vor der Ausgabe noch zusätzlich mit Einlassbänden zu arbeiten.
Selbst da wurde dann versucht, uns zu hintergehen. Der Eine kam und ließ sich sein Band nach dem Vorzeigen der Karte geben.  In dem Moment, als sich unser Jörg, also der 1. Vorstand der Heinzelmännchen und Leiter der Security, umdrehte, wurde die Karte schnell ausgetauscht und der nächste Wartende wollte dann mit der gleichen  Karte auch ein Band bekommen.
Aber dank unserer aufmerksamen Security fiel das schnell auf und die Angelegenheit  wurde mit einem Platzverweis und einer strengen Ermahnung geregelt.
Andere kamen und zeigten Bänder vor, die nicht von uns waren.
So etwas ist einfach nur traurig, da wir wirklich sehr viel für unsere OHA`s auf die Beine stellen und sehr viel unserer Freizeit in die ehrenamtliche Arbeit investieren.

Jeder, auch diejenigen, die keine OHA-Karte hatten, bekamen dann zum Schluß zumindest noch eine kleinere Tüte und einen 10,-€ Gutschein.
Fast jeder, der bei unserem Treffen war, erhielt Waren und Essen im Wert von über 50,-€.
So etwas kann wirklich nur mit genügend Spendern im Hintergrund gestemmt werden.
Jede Spende hilft. Denn wenn wir einmal, rein theoretisch gesehen, 200 Spender haben, die jeden Monat nur für 10,-€ Lebensmittel einkaufen, können wir 200 Menschen versorgen.
Und wenn man sich einmal anschaut, wieviel Lebensmittel man für 10,-€ bekommt, dann ist das vielleicht nicht die Welt. Aber für einen Menschen, der so gut wie nichts hat, ist das eine richtige Menge.
Wer uns und unsere Arbeit unterstützen möchte, hier einmal der Link zu unseren Spendeninfos.

Ein großer Dank auch an unsere Elke, die den ganzen Monat für unseren Verein auf "Schnäppchenjagd" ist und dann mit einem vollen Auto zum Treffen kommt.

Die wahren Helden sind  die ganzen ehrenamtlichen Helfer.
Eine solche Ausgabe ist ja nur ein Bruchteil davon, was alles gemacht werden muss, damit diese Aktion überhaupt stattfinden und auch reibungslos ablaufen kann.

Denn das Ende des Treffens ist für die meisten Helfer erst ein neuer Beginn.
Die restliche Kleidung muss wieder verpackt und gelagert werden.
Übrig gebliebene Kartonagen und Müll müssen entsorgt werden.

Hier ist unser Jörg zu sehen, wie er versucht. den Müll im Anhänger festzuhalten, bis die Tür zugemacht werden kann.
Der Anhänger ist nach der Ausgabe zwar erheblich leichter, dafür aber umso voller.

Ohne unsere Vereinsmitglieder, die jeden Monat vor Ort sind und sich mit viel Herzblut, Leidenschaft und Liebe für unsere Sache engagieren, wären nicht möglich, 200 - bis 300 Menschen jeden Monat das Leben etwas zu erleichtern und ihnen ein kleines Stückchen Glück zu schenken.

Die Vorstandschaft der Heinzelmännchen für OHA e.V.

Cookies sind Textdateien, die automatisch bei dem Aufruf einer Webseite lokal im Browser des Besuchers abgelegt werden. Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, auf individuelle Interessen abgestimmte Informationen auf einer Seite anzuzeigen. Auch Sicherheitsrelevante Funktionen zum Schutz Ihrer Privatsphäre werden durch den Einsatz von Cookies ermöglicht. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot Ihren Kundenwünschen bestmöglich anzupassen und die Seiten-Nutzung so komfortabel wie möglich zu gestalten. Mit Anwendung der DSGVO 2018 sind Webmaster dazu verpflichtet, der unter https://eu-datenschutz.org/ veröffentlichten Grundverordnung Folge zu leisten und seine Nutzer entsprechend über die Erfassung und Auswertung von Daten in Kenntnis zu setzen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung ist in Kapitel 2, Artikel 6 der DSGVO begründet. Quelle: https://eigene-homepage.net/cookie-hinweis To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

  I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive Module Information